Best Practices

Bessere Nutzerfreundlichkeit für Umfrageteilnehmer: Tipps für die Gestaltung mobiler Umfragen und Befragungen!

Online Umfragen Smartphone Tablet PC
Testen Sie die Vollversion von QuestionPro jetzt 10 Tage kostenlos
KEINE KREDITKARTE NOTWENIG. SOFORT STARTEN OHNE WARTEZEITEN.

TESTEN

Gestalten Sie Fragebögen für Smartphones und Tablets noch nutzerfreundlicher! Hier finden Sie Tipps aus der Praxis

Online Umfragen und mobile Befragungen

Im vergangenen Jahrzehnt haben sich die Methoden der quantitativen Marktforschung stark geändert. Wo einst Stift & Papier die Werkzeuge der Interviewer waren, da dominieren heute Online Umfragen. Zunächst überwog der Anteil von Online Fragebögen, die am PC mit großem Bildschirm ausgefüllt wurden. Das war übersichtlich und einfach auszufüllen. Mittlerweile nutzen immer mehr Menschen mobile Endgeräte, also Smartphones oder Tablet-PCs. Und immer häufiger werden nun Umfragen für  mobile Endgeräte entwickelt. Denn die Menschen hinter diesen Geräten sind jederzeit erreichbar, die Geräte fast immer betriebsbereit. Und mittlerweile entfällt mehr als die Hälfte des Internet-Traffics auf mobile Endgeräte. Da liegt es nahe, dass Marktforschung immer mobiler wird!

Tipps für die mobile Marktforschung:
So optimieren Sie Umfragen für Smartphones und Tablets

Tipp 1: Fokussierung

Fokussieren Sie Ihre Befragung und vermischen Sie nicht zu viele Themen und Fragestellungen. Das hat man früher ganz gerne gemacht, weil man auf diese Weise so viele Informationen wie nur möglich mit nur einer Befragung gewinnen wollte. Das funktioniert bei mobilen Befragungen definitiv nicht mehr! Stellen Sie also nicht zu viele Fragen, denn die nächste Tram oder der Aufruf im Wartezimmer kommt bestimmt schon bald. Die Befragung müsste unterbrochen werden, und wer weiß, ob diese dann auch tatsächlich irgendwann beendet wird! Die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen sinkt kontinuierlich.

Tipp 2: Übersichtliche Fragetypen

Verwenden Sie ausschließlich oder überwiegend Fragetypen, die sich auf mobilen Endgeräten gut und übersichtlich anzeigen lassen. Bevorzugen Sie etwa Drop Down Menüs statt einer Liste von Radio Buttons für eine Auswahl-Frage. Nutzen Sie beispielsweise besser Emoticons als ausgeschriebenen Text bei einer Bewertungsskala.

Tipp 3: Keine irrelevanten Fragen

Verwenden Sie ausgeklügelte Fragelogiken und Sprungmarken. Ist beispielsweise eine Frage aufgrund des vorherigen Antwortverhaltens irrelevant, so vermeiden Sie es, dass diese Frage angezeigt wird. So kommen Umfrageteilnehmer*innen schneller durch den mobilen Fragebogen, die Wahrscheinlichkeit, dass dieser bis zum Ende ausgefüllt wird wächst.

Tipp 4: So wenig Freitext-Antworten wie möglich

Verwenden Sie so wenig wie möglich offene Textfragen, und nur dann, wenn es unbedingt notwendig ist, denn die Eingabe von Freitext auf mobilen Endgeräten kann sehr mühsam sein. Sie laufen zudem Gefahr, dass die Daten eines fast vollständig ausgefüllter Fragebogen am Ende nicht versendet werden, weil Umfrageteilnehmer*innen keine Lust haben, den Freitextanteil am Ende des mobilen Fragebogens auszufüllen und diesen dann einfach schließen.

Tipp 5: Kurze Fragen

Stellen Sie kurze, prägnante Fragen. Bringen Sie den Inhalt schnell auf den Punkt. Denn das kognitive Erfassen langer, verschachtelter und umständlich formulierter Fragesätze etwa im öffentlichen Raum, wo die Ablenkung hoch ist und die Konzentration gering, ist schnell beeinträchtigt. Das gleiche gilt für die Antworten. Auch diese sollten knapp und präzise ausfallen.

Tipp 6: Auf Ladezeiten achten

Achten Sie auf die Ladezeiten Ihres mobilen Fragebogens! Zu große Bilder und das Einbetten von Videos oder die Verwendung langsamer Server kann sich nachteilig auf die Responsequote auswirken. außerdem haben Umfrageteilnehmer*innen keine Lust, ihr Datenvolumen unnötig zu verbrauchen. Denn noch gibt es nicht auf jedem Fleck der Erde kostenfreien WLAN-Zugang.

Tipp 7: Interaktiver Umfragemodus

Zur besseren Usability des mobilen Fragebogens sollten Sie darauf achten, dass Umfrageteilnehmer nicht nach Beantwortung einer Frage auf dem Display herumwischen müssen, um zur nächsten Frage zu gelangen. Nutzen Sie daher am besten die automatische Weiterleitung, die QuestionPro bietet, wenn eine Frage beantwortet wurde. Hier finden Sie ein Beispiel: Interaktiver Umfragemodus

1:1 Live-Online-Demo:
Umfrage Software QuestionPro

Sie möchten mehr über QuestionPro erfahren? Sehr gerne zeigen wir Ihnen in einer persönlichen 1:1 Live-Online-Demo Features und Fragetypen der Umfrage-Software QuestionPro. Vereinbaren Sie jetzt einen individuellen Termin.


Kostenlos Umfragen erstellen mit der professionellen und webbasierten Umfrage-Software QuestionPro

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns sehr auf Ihre Anfrage! Nutzen Sie hierzu ganz einfach das Kontaktformular. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und erstellen Sie Ihre erste Online-Umfrage mit QuestionPro.

WIR SCHENKEN IHNEN 1000 FEEDBACKS PRO UMFRAGE. ERSTELLEN SIE SO VIELE UMFRAGEN WIE SIE MÖCHTEN!

KOSTENLOS STARTEN!


zur Artikel-Übersicht

SIE MÖCHTEN INFORMIERT BLEIBEN?
Folgen Sie uns bei Twitter | YouTube | LinkedIn

DIESEN ARTIKEL TEILEN


STICHWÖRTER DIESES BLOG-BEITRAGS

Umfrage | Smartphone | Tablet-PC | Mobil | Befragung

Online-Umfragen schnell und einfach erstellen, durchführen und auswerten mit der webbasierten Umfrage-Software QuestionPro